entaster


Unser Entastungsgerät ist effektiv und flexibel. Vorallem wenn schnell Kalamitätsbestände, wie Sturm- und/oder Käferholz aufgearbeitet werden müssen. Die Basismaschine hat im hinteren Teil einen Messerkopf mit vier beweglichen Messern und einem Untermesser sowie ein eigenes Hydrauliksystem, das den arbeitsdruck speichert. Das Holz wird beim Entastungsvorgang über die vordere Walze gezogen, die wiederum eine Ölpumpe antreibt. Der dadurch entstehende Öldruck wird in einem Stickstoff-Druckbehälter gespeichert bzw. mittels Pumpe während des Entastungsvorgangs nachgeladen. Der Druckbehälter sorgt auch dafür, dass die Messer immer nachreguliert werden. Deshalb ist das Gerät vollkommen unabhängig und kann als eigene Einheit überall zum Einsatz kommen.Das Holz wird mit einem Kran in die Maschine eingelegt. Durch den Kontakt (Wippe) an der vorderen Rolle schließt der Messerkopf automatisch, die zusätzliche Führungs- bzw. Andruckrolle ebenso (diese kann aber auch in der Ausgangsstellung blockiert werden). Anschließend wird der Stamm mit einem Schlepper durch die Maschine gezogen und stammeben entastet. Der Messerkopf öffnet sich danach automatisch für den nächsten Stamm.